Ehrungen und Auszeichnungen 2011

Adriano Aguzzi, ordentlicher Professor für Neuropathologie, wurde von der American Association for the Advancement of Science (AAAS) zum Fellow ernannt.

Antonio Baici, emeritierter Titularprofessor für Biochemie, wurde für seine mehrfache Nomination für den Credit-Suisse Award for Best Teaching  an der UZH geehrt.

Heinz Berke, ordentlicher Professor für Anorganische Chemie, erhielt für 2012 eine Gastprofessor am Indian Institute of Science in Bangalore.

Daniel Bernoulli, emeritierter Professor für Geologie, wurde von der Geologischen Vereinigung in München die Gustav-Steinmann-Medaille verliehen.

Ulrike Müller-Böker, ordentliche Professorin für Geographie (Anthropogeographie), wurde von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zum korrespondierenden Mitglied im Ausland der philosophisch-historischen Klasse gewählt.

Simon Duttwyler, ehemaliger Doktorand am Organisch-chemischen Institut, erhielt den Prix A.F. Schläfli der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT).

Ueli Grossniklaus, ordentlicher Professor für Entwicklungsbiologie der Pflanzen, wurde zum Mitglied in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina gewählt.

Barbara König, ausserordentliche Professorin für Zoologie, speziell Verhaltensbiologie, wurde zum ordentlichen Mitglied in die Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste gewählt.

Benedikt Korf, ausserordentlicher Professor für Humangeographie, erhielt den «KfW Exzellenzpreis für praxisrelevante Entwicklungsforschung» für ein Paper, das er zusammen mit Shahul Hasbullah, University of Peradeniya, Pia Hollenbach, Doktorandin, und Bart Klem, Doktorand, beide am Geographischen Institut, im Journal Disaster publizierte.

Kevan A. Ch.Martin, ordentlicher Professor für Systemneurophysiologie, erhielt von der ETHZ für seine ausgezeichnete Lehre den Goldenen Eule-Preis.

Enrico Martinoia, Professor für Pflanzenbiologie, erhielt für seine Publikation über die Arsen-Toleranz von Arabidopsis in PNAS den Cozzarelli-Preis 2010.

Pavel Mnev, Assistent am Institut für Mathematik, erhielt von der Mathematischen Gesellschaft St. Petersburg den Preis für junge Mathematiker. Ausserdem erhielt er von der Russischen Akademie der Wissenschaften die Medaille für junge Wissenschaftler für Mathematik für seine Publikation «Discrete topological quantum field theory».

Jürg Osterwalder, ordentlicher Professor für Experimentalphysik, wurde zum Präsidenten der Abteilung II des Stiftungsratsausschusses des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) gewählt.

Florian P. Schiestl, Assistenzprofessor mit «tenure-track» für Systematische Botanik, erhielt für sein Projekt «Evolution and consequences of floral signaling in plants» einen ERC Starting Grant.

Michael Schmidt, ordentlicher Professor für Physische Geographie, wurde zum Mitglied des Forschungsrats der Abteilung II des SNF gewählt.

Kentaro Shimizu, Assistenzprofessor für Evolutionäre Funktionelle Genomik, erhielt vom Human Frontier Science Program als Principal Investigator einen der elf Young Investigator Awards.

Romain Teyssier, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theoretische Physik, wurde mit dem «Grand Prix Scientific» der Simone and Cino del Duca Foundation ausgezeichnet.

Andreas Wagner, ordentlicher Professor für Bioinformatik wurde von der American Association for the Advancement of Science (AAAS) zum Fellow ernannt. Ausserdem erhielt er für sein Buch «Paradoxical Life» die Goldmedaille für «Best Science Books» bei den Independent Publisher Book Awards 2010.

Ingmar Werneburg, ehemaliger Postdoc am Paläontologischen Institut, erhielt von der Gesellschaft für Biologische Systematik für seine Doktorarbeit «Evolution and Development of Turtles: Organogenesis and Cranial Musculature» den Rensch-Award 2011.

Xianghua Yang, ehemalige Doktorandin, am Anorganisch-chemischen Institut, erhielt von der chinesischen Regierung einen Preis für aussergewöhnliche Arbeiten von eigenfinanzierten chinesischen Studierenden im Ausland.

Rufe an andere Hochschulen

Attila Becskei, Assistenzprofessor für Systembiologie am Institut für Molekulare Biologie, hat einen Ruf als Professor für synthetische Mikrobiologie an das Biozentrum der Universität Basel erhalten und angenommen.

Reto Dorta, Assistenzprofessor für Organometallische Chemie am Organisch-chemischen Institut, hat einen Ruf als Professor für Chemie an die University of Western Australia, Perth, Australien, erhalten und angenommen.

Nathaniel S. Finney, Privatdozent am Organisch-chemischen Institut, hat einen Ruf als Dozent an die North Carolina State University, Raleigh, NC, USA, erhalten und angenommen.

Sean Garret-Roe, Postdoc am Physikalisch-chemischen Institut, hat einen Ruf als Assistenzprofessor an die University of Pittsburgh, PA, USA, erhalten und angenommen.

Ross S. Purves, Oberassistent am Geographischen Institut, hat einen Ruf als Professor am Institut für Physische Geographie und Quartärgeologie an die Universität Stockholm, Schweden, erhalten und abgelehnt.

Tumasch Reichenbacher, Oberassistent am Geographischen Institut, hat einen Ruf als Professor für Kartographische Visualisierung an die Hochschule München, Deutschland, erhalten und abgelehnt.

Stefan Sauter, ordentlicher Professor für Angewandte Mathematik am Institut für Mathematik, hat einen Ruf als W3-Professor für Angewandte Mathematik an die Universität zu Köln, Deutschland, erhalten und abgelehnt. Ausserdem hat er einen Ruf als MATHEON-Forschungsprofessor an die HU, Berlin, Deutschland, erhalten und abgelehnt.

Jan Seibert, Assistenzprofessor mit «tenure-track» für Physische Geographie, hat einen Ruf als Professor für Hydrologie an die Universität Uppsala, Schweden, erhalten und abgelehnt.

Kentaro Shimizu, Assistenzprofessor für Evolutionäre Funktionelle Genomik am Institut für Pflanzenbiologie, hat einen Ruf als ausserordentlicher Professor an die University of Iowa, IA, USA, erhalten und abgelehnt. Ausserdem hat er einen Ruf als ausserordentlicher Professor an die North Carolina State University, Raleigh, NC, USA, erhalten und abgelehnt.

Rienk H. Smittenberg, Oberassistent am Geographischen Institut, hat einen Ruf als Senior Lecturer für Isotope Organic Geochemistry an die Universität Stockholm, Schweden, erhalten und angenommen.