Ehrungen und Auszeichnungen 2013

Norman Backhaus, Titularprofessor für Humangeographie, wurde auf den 1. Januar 2013 von der SCNAT zum Präsidenten der Forschungskommission des Schweizerischen Nationalparks ernannt.

Bernd Bodenmiller, Assistenzprofessor für Quantitative Biologie, erhielt für das Projekt „Three Dimensional Single Cell Analysis of the Cancer Stem Cell inducing Epithelial-Mesenchymal Transition Signaling Networks in Breast Cancer by Mass Cytometry“ einen ERC Starting Grant.

Alberto Cattaneo, ordentlicher Professor für Mathematik, wurde als ausländisches Mitglied in das neu gegründete Komitee „Italian National Scientific Qualification for Mathematical Physics“ gewählt.

Camillo De Lellis, ordentlicher Professor für Reine Mathematik, hat den Fermat Prize 2013 erhalten.

Raimund Dutzler, ordentlicher Professor für Biochemie, erhielt für sein Forschungsprojekt „Structure function and pharmacology of calcium-activated chloride channels: Anoctamines and Bestrophins“ einen ERC Advanced Grant.

Martin Jinek, Assistenzprofessor für Biochemie, erhielt für das Projekt „Structural and Mechanistic Studies of RNA-guided and RNA-targeting Antiviral Defense Mechanisms“ einen ERC Starting Grant.

Arpat Ozgul, Assistenzprofessor für Populationsökologie, erhielt für das Projekt „Demographic and Phenotypic Signals of Population Responses to Environmental Change“ einen ERC Starting Grant.

Michael Schaepman, ordentlicher Professor für Geographie, Fernerkundung, wurde in das Komitee der „ESA’s Earth Science Advisory Committee (ESAC)“ gewählt.

Rufe an andere Hochschulen

Jan Hugo Dil, Oberassistent am Physik-Institut, hat auf den 1. Juli 2013 eine SNF Assistenzprofessur am Institut für Physik der kondensierten Materie an der EPFL angetreten.

Thomas Gehrmann, ordentlicher Professor für Theoretische Physik, hat zwei Rufe auf Professuren für Theoretische Physik an das Karlsruher Institut für Technologie sowie an die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen erhalten und abgelehnt.

Andrew Hector, Ausserordentlicher Professor am Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften, hat auf den 31. Juli 2013 die Stelle als Ausserordentliche Professur für Ökologie an der Universität Oxford, England, angetreten.

Andreas Plückthun, ordentlicher Professor für Biochemie hat dieses Jahr einen Ruf als Professor vom VIB: Flemish Life Science Research Institute (Collaborative research center of UGent, KU Leuven, University of Antwerp and Vrije Universiteit Brussel) erhalten und abgelehnt.

Lindsay Ann Turnbull, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften, hat auf den 31. Juli 2013 die Stelle als Privatdozentin für Pflanzenwissenschaften der Universität Oxford, England, angetreten.