Checkliste für Doktorierende

Vor Beginn der Dissertation

  1. Bewerbung an einem Doktoratsprogramm der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät 
  2. Bewerbung an der Zulassungsstelle der Universität Zürich: MSc UZH-Absolvent; Andere
  3. Visumantrag für ausländische Studierende außerhalb der EU

Während des Doktoratsstudiums

  1. Organisation der jährlichen Berichterstattung der Promotionskommission.
  2. Möglichst frühzeitig evtl. als Auflagen verlangte Module besuchen. Ohne vollständige Erfüllung der Auflagen kann keine Promotion erfolgen.
  3. Weiterbildungskurse gemäss Vorgaben des Promotionskommission besuchen.
  4. Teilnahme an der Lehre des Fachbereiches gemäss Vorgaben des Doktoratsprogrammes.

Nach Abschluss der Doktorarbeit

  1. Anmeldung zur Promotionsprüfung beim Studiendekanat MNF und Abgabe der Unterlagen.
  2. Der / die verantwortliche Professor/in mit Promotionsrecht an der MNF organisiert den Zirkulationskreis
  3. Nach erfolgreicher Promotionsprüfung legt der / die verantwortliche Professor/in mit Promotionsrecht an der MNF die endgültige Fassung der Arbeit und das Protokoll der Promotionsprüfung dem Studiendekanat vor.

Nach erfolgreicher Prüfung und erfolgter Promotion durch die Studienkommission

  1. Publikation der Dissertation, gemäss Vorlage. Nachträgliche Änderungen des Inhaltes der Dissertation bedürfen der Genehmigung durch den Vorsitzenden der Promotionskommission und des Prodekans Lehre.
  2. Der Doktorierende muss immatrikuliert bleiben, bis zur Abgabe der Pflichtemplare bei der Zentralbibliothek, erst danach wird das Abschlussdiplom ausgestellt.
  3. Der Doktortitel darf erst geführt werden, nachdem die Pflichtexemplare bei der Zentralbibliothek abgegeben worden sind.