SCNAT Bericht zur Insektenvielfalt der Schweiz

Insekt

Der SCNAT veröffentlicht unter der Leitung von Florian Altermatt den ersten Synthesebericht über den Zustand, die Trends und Handlungsoptionen der Insektenvielfalt der Schweiz.

Die Situation der Insekten in der Schweiz sei besorgniserregend, schreiben Forschende im ersten umfassenden Zustandsbericht «Insektenvielfalt in der Schweiz», publiziert vom Forum Biodiversität der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz. Sie haben die verfügbaren Daten der Roten Listen, von Monitoringprogrammen und Studien analysiert. Demnach gingen Vielfalt und Grösse der Insektenbestände vor allem im Mittelland stark zurück, mittlerweile aber auch im Jura und in den Alpen. Um die teils dramatischen Entwicklungen zu stoppen, schlagen die Autorinnen und Autoren das wissenschaftlich basierte «12-Punkte-Programm Insekten» vor.

Die Resultate stossen auf grosses nationales  mediales Echo.

Calista Fischer + SCNAT

News