Honors and Distinctions in 2017

Roger Alberto, Ordentlicher Professor für Anorganische Chemie am Institut für Chemie, hat als Anerkennung für seine bisherigen herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre den «Humboldt-Forschungspreis» der Alexander von Humboldt Stiftung/Foundation erhalten.

Florian Altermatt, SNF-Assistenzprofessor am Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften, wurde zum Vizepräsidenten des Forum Biodiversität Schweiz gewählt.

Bernd Bodenmiller, SNF-Assistenzprofessor am Institut für Molekulare Biologie und seine Gruppe sind Teil eines Teams, das den «Grand Challenge Cancer Research UK Grant» erhalten hat.

Alberto Cattaneo, Ordentlicher Professor für Mathematik am Institut für Mathematik, wurde in das «International Scientific Advisory Board» am Max-Planck-Institut für Mathematik in Bonn, Deutschland, gewählt.

Sara Fabrikant, Ordentliche Professorin am Geographischen Institut, hat den «Breheny Prize 2017» für ihre schriftliche Arbeit «Spatialization of user-generated content to uncover the multirelational world city network» der B Urban Analytics and City Science erhalten.

Peter Hamm, Ordentliche Professor am Institut für Chemie, wurde zum «Fellow Member» der «Optical Society (OSA)» gewählt.

Michael O. Hengartner, Ordentlicher Professor für Molekularbiologie am Institut für Molekulare Biologie, hat von den Universitäten Paris-Sorbonne und Université Pierre et Marie Curie den Ehrendoktortitel für seine molekularbiologische Forschung und seine Verdienste um die Gesellschaft erhalten.

Beat Keller, Ordentlicher Professor für Pflanzenbiologie am Institut für Pflanzen- und Mikrobiologie, ist vom International Wheat Genome Sequencing Consortium (IWGSC) für seinen wegweisenden Einsatz zugunsten des IWGSC mit einem «IWGSC Outstanding Leadership Award» ausgezeichnet worden.

Sandra Luber, SNF-Assistenzprofessorin am Institut für Chemie, hat für ihren Beitrag zur Entwicklung computergestützter Methoden für die Katalyse den «Clara-Immerwahr-Preis 2017» der Technischen Universität Berlin erhalten.

Sandra Luber, SNF-Assistenzprofessorin am Institut für Chemie, hat für ihre innovativen Beiträge zur theoretischen Behandlung von Struktur und Dynamik kondensierter Materie, insbesondere hinsichtlich Spektroskope und Katalyse den «Hans G. A. Hellmann-Preis» der Arbeitsgemeinschaft Theoretische Chemie erhalten.

Sandra Luber, SNF-Assistenzprofessorin am Institut für Chemie, hat den «Robin Hochstrasser Young Investigator Award» von ELSEVIER erhalten.

Sandra Luber, SNF-Assistenzprofessorin am Institut für Chemie, hat den «Werner Prize 2018» der SCS Swiss Chemical Society erhalten.

Marta Manser, Ordentliche Professorin für Verhaltensbiologie am Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften, hat die Führung des «Kalahari Research Centre» in Südafrika übernommen.

Greta Patzke, Ordentliche Professorin für Anorganische Chemie am Institut für Chemie, hat für ihre Lehre, die Studierende zu selbständigen Lernen zu inspirieren den «Credit Suisse Award for Best Teaching/Lehrpreis der Universität Zürich 2017» erhalten.

Owen Petchey, Ordentlicher Professor für Integrative Ökologie am Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften, war teil eines Teams, das den «Innovation in Sustainability Science Award» der «Ecological Society of America ESA» erhalten hat.

Magdalini Polymenidou, SNF-Assistenzprofessorin am Institut für Molekulare Biologie, hat den «EMBO Young Investigator Award» erhalten.

Rüdiger Wehner, Emeritierter Ordentlicher Professor am Zoologischen Institut und Institut für Hirnforschung, wurde zum «Corresponding Member» der «Australian Academy of Science» gewählt.

Auszeichnungen von MeF/MNF-Doppelprofessoren

Adriano Aguzzi, Ordentlicher Professor für Neuropathologie am Institut für Neuropathologie, hat für seine Studien zu neurodegenerativen Krankheiten den wichtigsten wissenschaftlichen Preis von Belgien, den «Baillet Latour Health Prize» erhalten.

Martin Jinek, Assistenzprofessor mit Tenure Track für Biochemie am Biochemischen Institut, hat für seine grundlegenden Beiträge zum Verständnis des CRISPR/Cas9-Systems und seiner Anwendung den «Georg-Friedrich-Götz-Preis 2017» erhalten.

Martin Jinek, Assistenzprofessor mit Tenure Track für Biochemie am Biochemischen Institut, hat den «International Research Scholar Award» des Howard Huges Medical Institute (HHMI) erhalten.